Aktuelle Meldung

Hier können Sie die aktuelle Meldung der Benediktinerabtei St. Matthias in ganzer Länge lesen.
Bei Fragen dazu treten Sie doch bitte mit uns in Kontakt...klick!

Pilgern fürs Klima

Statio in der Krypta von St. Matthias am 11.11.2015

Unter dem Motto Geht doch! „geht“ ein ökumenisch getragener internationaler Pilgerweg für Klimagerechtigkeit seit dem 13. September von Flensburg über Trier nach Paris. Mehr als 40 TeilnehmerInnen begrüßte Abt Ignatius am 11.11. auf dem Abteihof in St. Matthias und betete gemeinsam mit ihnen in der Krypta an den Gräbern des Apostels Matthias und der beiden ersten Trierer Bischöfe Eucharius und Valerius.

„Sie, liebe Pilgerinnen und Pilger, sind auf Ihrem Klimapilgerweg hierhergekommen, mit Ihrem großen, weltumspannenden Anliegen: Bewahrung der Schöpfung und gerechte Lebensbedingungen für alle Menschen. Dieses Anliegen binden wir ein in den Gebetsstrom aller, die an diesem Ort beten."

Im Anschluss an die Statio in der Krypta segnete und verabschiedete Abt Ignatius die PilgerInnen auf ihre Tagesetappe nach Nittel.

Bei der ökumenischen Abschluss-Veranstaltung während der UN-Klimakonferenz in Paris treffen sie am 28. November mit Pilgern und Aktivisten aus der ganzen Welt zusammen.

Der Pilgerweg macht im Vorfeld auf die globale Dimen-sion des Klimawandels aufmerksam.. Die 1.470 Kilometer verlaufen zwischen der dänisch-deutschen über die deutsch-französische Grenze bis nach Paris und folgen traditionellen Pilgerwegen.

 

Fürbittengebet am Apostelgrab in Trier:

 

Gott, du Quelle allen Lebens,

wir danken dir für die Schönheit und den Reichtum deiner Schöpfung.

Dein Name ist in jedes Blatt geschrieben, in jeden Vogel, jeden Fluss, jeden Stein, in jedes Lebewesen.

Verwandle uns und deine Schöpfung. Erhelle uns und unser Leben. Gib uns, dass wir den Weg zu deinem Willen und zu deinen Weisungen finden.

Hilf uns, dass wir das werden, wofür du uns geschaffen hast

Hilf uns, dass wir mit Ehrfurcht und Respekt mit deiner Schöpfung umgehen und sie lieben. Mach uns sensibel für die Wunden der Erde und mach ausdauernd darin, uns für die Heilung der ganzen Schöpfung einzusetzen. Gib uns den Mut zur Umkehr, dass wir unseren Lebensstil im Interesse deiner Schöpfung gestalten und neue Wege einschlagen

Gott, Schöpfer aller Dinge, du hast uns die Verantwor-tung für diese Erde übertragen, für alles, was auf ihr lebt, für Mensch, Tier und Natur. Hilf uns zu Gerechtigkeit untereinander, Frieden miteinander und zu verantwortungsvollem Umgang mit allem, was lebt und du uns gibst. Das erbitten wir durch Christus, unseren Herrn, in deinem Geist, der uns den Weg des Lebens weist, Amen.

 

11.11.2015 11:28 Alter: 2 Jahre