Willkommen in der Benediktinerabtei St. Matthias in Trier

Die Benediktinerabtei St. Matthias liegt im Süden der Stadt Trier. Ihre Geschichte geht bis ins 3./4. Jahrhundert zurück. Seit dem 12. Jahrhundert wird in der romanischen Basilika das Grab des Apostels Matthias verehrt. Unsere Mönchsgemeinschaft in Trier zählt heute elf Mitglieder.
Ihr Engagement gilt der Pfarrseelsorge, dem Empfang der Pilger zum Apostelgrab, der Aufnahme von Gästen, ökumenischen und gesellschaftlichen Aufgaben sowie handwerklicher und wissenschaftlicher Arbeit. Im Gemeinschaftsleben wird viel Wert auf die Gestaltung der Gottesdienste und die Pflege der brüderlichen Beziehungen gelegt.

Seit September 2004 bilden wir mit den Brüdern des Priorates auf der Huysburg in der Nähe von Halberstadt eine Gemeinschaft. Dort leben derzeit sieben Brüder.

 

 

Maria Himmelfahrt

 

Am 15. August feiert die Kirche das Fest Mariä Aufnahme in den Himmel. Gott hat Maria über alle Geschöpfe erhoben. An ihrem Fest danken wir Gott für alle Wunder seiner Schöpfung. Auf die Fürsprache Mariens erbitten wir Heil für alle Menschen, damit sie Gesundheit und Freude an Leib und Seele erfahren. Seit über tausend Jahren gibt es den Brauch der Kräutersegnung.

 

SEGENSGEBET über die Kräutersträuße

„Dann sprach Gott: Das Land lasse junges Grün wachsen, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, und von Bäumen, die auf der Erde Früchte bringen mit ihrem Samen darin. So geschah es. Das Land brachte junges Grün hervor, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, alle Arten von Bäumen, die Früchte bringen mit ihrem Samen darin. Gott sah, dass es gut war“ (Genesis 1,11-12).

Gott, du hast uns diese wunderbare Welt geschenkt, die herrliche Flora dient uns auf vielerlei Weise: als wohlriechende Düfte, als Würzmittel und Grundlage der Nahrung sowie als Heilmittel in Krankheit. Wir bitten dich: Segne die Blumen und Kräuter, damit sie uns an dich erinnern, an die Großzügigkeit, mit der du uns umgibst und damit wir uns an unsere Verantwortung erinnern, die Natur nicht sinnlos auszubeuten.

Lass uns zur ewigen Gemeinschaft mit dir gelangen und dereinst einstimmen in das Lob der ganzen Schöpfung, die dich preist durch deinen Sohn Jesus Christus in alle Ewigkeit.

Amen.

 

Den Gottesdienst feiern wir an diesem Tag um 18.15 Uhr.

 

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

40 Jahre Schammatdorf

Das Schammatdorf wird in diesem 40 Jahre alt. Das nachbarschaftliche Wohnprojekt wurde von der Abtei St. Matthias mit iniitiiert. Der Südwestrundfunk hat anlässlich dieses besonderen Jubiläums im Juni den folgenden Film gedreht. Klicken Sie die Überschrift an und sehen Sie selbst

 

Unser Jahresangebot

2019_Programm.pdf

virtuelle Bibliothek

Veranstaltungen

Mattheiser Brief

Spenden

Freundeskreis der St. Matthias Stiftung (SMS)


Gästeaufnahme