Arbeit

Jeder, der nicht durch Krankheit oder die Gebrechen des Alters behindert ist, hat seine Arbeit. Die Art der Tätigkeiten und die Einzelheiten der Arbeitszeit vereinbart der Mönch mit dem Abt. Die Berufe, die wir ausüben, sind von Eignung und Neigung des Einzelnen einerseits, von den Bedürfnissen der Gemeinschaft und den Anforderungen aus der Umgebung andererseits bestimmt. Drei Tätigkeitsfelder lassen sich unterscheiden:

1.

Um den Altbau gruppieren sich Gästehaus, Verwaltung mit Bibliothek, Wirtschaftsgebäude und Werkstätten. Links unten ist ein Teil des "Schammatdorfes" zu erkennen, auf der Nordseite der Kirche liegen der Friedhof und die Gebäude der Pfarrei St. Matthias.

Im Rahmen der Leitung und Verwaltung der Abtei arbeiten der Abt, der Magister (zuständig für die Novizen), der Cellerar (der für die Verwaltung des Vermögens zuständig ist), der Bibliothekar, der Sakristan usw.

2.

Eine Anzahl von Brüdern arbeitet in einem "normalen" Arbeitsverhältnis. Dies kann zum einen innerhalb der Betriebe der Abtei geschehen, z.B. als Maurer, Verkäufer oder Schreiner. Es gibt aber auch die Möglichkeit außerhalb des Klosters zu arbeiten. Da unsere Abtei ein Stadtkloster ist, sind die Möglichkeiten hier recht vielfältig. Momentan sind Brüder im Jugendamt und am Amtsgericht tätig.

3.

Schließlich gibt es noch Berufstätigkeiten innerhalb der sogenannten Dienste.